Tonemapping

Dank der digitalen Nachbearbeitung muss man sich bei einer Aufnahme unter schwierigen Lichtbedingungen nicht entscheiden, ob man nun die Schatten oder die Lichter mit Zeichnung will, dank DRI und Tonemapping kann man beides ins Bild packen und es sieht auch noch unheimlich spektakulär aus.
Tonemapping, das Nachfolgeverfahren zum umständlichen DRI mit Masken, ist modern und überall, wo Tonemapping-Bilder auftauchen, wird von nur einer Software gesprochen.

Man muss schon zugeben, die Ergebnisse sehen spektakulär aus:

Quellen im Netz:
www.puchner.org ist nicht für den Inhalt externer Internetseiten verantwortlich.

 

Wobei ich ehrlich sagen muss, so toll manche Ergebnisse auch sind, man kann es treiben und übertreiben. Wenn man auf der Bildvorschau nur noch eine mittelhelle Masse erkennt, dann hat es der Bildautor wohl etwas gut gemeint und es ist auf dem großen Bild auch nicht mehr zu erkennen, wo das Motiv mal hell und wo dunkel war.
Wobei auch die Übertreibung ihren Reiz haben kann. So werden aus echten Fotos Bilder, die aus einem 3D-Rendering-Prgramm entsprungen zu sein scheinen.
Dieser Trend ist auch nicht an allen Online-Magazinen vorbeigegangen. Wobei auch hier meist nur von einer Soft ware die Rede ist.

Dabei gibt es eine ganze Reihe von Programmen, mit denen man die Bilder einer Belichtungsreihe zu einem Bild kombinieren kann.
Einen Vergleich zwischen drei Tonemapping-Programmen gibt es bei netzwelt.de

Quellen im Netz:
www.puchner.org ist nicht für den Inhalt externer Internetseiten verantwortlich.

Es gibt auch ein paar kostenlose Tools, wobei keines der kostenlosen Programme bzw. keine der Freewareversionen die richtig spektakulären Bilder hinbekommt. Also muss man doch zahlen, wenn man echtes Tonemapping mit spektakulären Ergebnissen machen will.
Oder man hilft sich mit Funktionen, wie Kontrastmaske und lokaler Ausgleich und kann auch aus normalen Fotos Bilder mit Tonemapping-Effekten zaubern.

Wer sich mit den Grundlagen beschäftigen will, findet unter folgenden Links genug zum Lesen über HDRI, Tonemapping, DRI usw.

Ich habe mich an dem Thema natürlich auch versucht und zwar in Wort und Bild. Zusehen unter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *